Verdienstabzeichen in Gold für Bernd Hogreve

Eine Ehrung der besonderen Art wurde auf der kürzlich stattgehaltenen Mitgliederversammlung der DLRG OG Winsen (Aller) Bernd Hogreve zuteil. Für seinen unermüdlichen Einsatz für die DLRG wurde ihm nun vom Präsidium das Verdienstabzeichen in Gold verliehen.

Insgesamt ist Bernd Hogreve nun seit über 30 Jahren für die DLRG tätig, davon 25 Jahre im Vorstand und alleine 18 Jahre als Vorsitzender. Neben seiner Tätigkeit in der Ortsgruppe war er auch mehrere Jahre im Vorstand der DLRG-Bezirksjugend und anschließend im Bezirksvorstand tätig. Von Beginn an war er aktiv an der Schwimmausbildung beteiligt, so hat er zahlreichen Kindern nicht nur das Schwimmen beigebracht, sondern auch viele von ihnen zu Rettungsschwimmern weiter ausgebildet.

Interessant ist, daß Hogreve als Quereinsteiger zur DLRG kam. Damals war die Ortsgruppe Winsen dabei, ihre Wachstation auf dem Campingplatz „Auf der Hude“ zu renovieren und er wurde gefragt, ob er mal einen Tag helfen könne – und ja, … er half … und er blieb. Zu diesem Zeitpunkt im Jahre
1988 war das Bootshaus „Auf der Hude“ noch der feste Anlaufpunkt der DLRG-Kameradschaft. Von dort aus wurden auch die Wachdienste des Wachabschnittes organisiert, das vorhandene Boot wurde zu diesem Zeitpunkt allerdings noch per Hand geslippt und mit privaten Fahrzeugen zu Wacheinsätzen gezogen. Diese Organisation war nicht immer einfach, erinnert sich der geschiedene Vorsitzende.

Mittlerweile kann die OG auf einen Fuhrpark von drei Fahrzeugen und zwei Booten zurückgreifen, auch dieses ist zu großen Teilen sein Verdienst. Zudem engagierte er sich stark für die Anschaffung eines der ersten Eisretter im Landkreis, über den die Ortsgruppe noch heute verfügt. Aus der Kameradschaft wurde mit seiner Unterstützung eine gut organisierte Rettungsgruppe, die heute nicht nur im Landkreis als SEG-Wasserrettung tätig ist und eng mit der Feuerwehr zusammenarbeitet, sondern zudem auch im niedersächsischen Landeseinsatzzug Ost eingebunden ist. Ein weiterer Meilenstein war die Gründung des Junior-Einsatz-Teams, den „JETs“ – hier werden die Kinder und Jugendlichen im Bereich „Wasserrettung“ und „Einsatz“ weitergebildet, dadurch wird aktiv die Nachwuchsförderung im Bereich Einsatzbereitschaft sichergestellt. 

Als Highlight erinnert er sich noch heute an die erfolgreichen Teilnahmen der Landesmeisterschaften im Motorrettungsboot fahren, die dortigen Erfolge und Leistungen brachten der Ortsgruppe neue Einsatzaufgaben, unter anderem der Wachdienst bei der „Sail“ in Wilhelmshaven oder auch beim „Tag der Niedersachen“ in Hameln, an die er sich gerne und stolz erinnert. Nicht zuletzt war Bernd Hogreve auch aktiv als Helfer der Katastropheneinsätze während der Elbehochwasser, unter anderem in Schnackenburg, Danneberg und in Darchau im Einsatz, hier wurden land- und wasserseitige Deichsicherungsarbeiten rund um die Uhr durchgeführt, so erinnert er sich noch an die imposanten Nebelfahrten zur Deichsicherung nachts um 03:00 Uhr in Darchau. Eine gut funktionierende, strukturierte und technisch top ausgerüstete Einsatzgruppe war immer sein Ziel – das hat er erreicht.

Lieber Bernd, wir bedanken uns ganz herzlich bei Dir für die vielen Jahre des unermüdlichen Einsatzes für die Kameradschaft und den guten Zweck –Ehrenamt ist eine Ehrensache für Dich, dafür bist Du der lebende Beweis!  

Umso mehr freuen wir uns, dass die DLRG Dich mit dem Verdienstorden in Gold ausgezeichnet hat.