Winser Schwimmer sehr erfolgreich bei den Landesmeisterschaften in Nienburg/Weser

Nach sehr erfolgreichen Bezirksmeisterschaften in Winsen (Aller) fanden vom 22.03.-25.03.2018 die Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Nienburg / Weser statt.

Mit zwei Einzelschwimmern und einer Mannschaft ging die Reise für die beiden Betreuerin nach Nienburg. Nach kleinen Schwierigkeiten mit der Route erreichten die Teilnehmer pünktlich zum Abendessen den Veranstaltungsort. Da am Freitag die Mannschaftswettkämpfe stattfanden, ging es nicht nur für die Schwimmer, sondern auch für die Betreuer früh ins Bett.

Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren die fünf Schwimmerinnen der Altersklasse 12 weiblich ins Schwimmbad. In vier Disziplinen mussten sich die Winser Schwimmer mit weiteren 16 Mannschaften messen und schlugen sich sehr gut. Am Ende erreichten sie den 6. Platz.

Dies wurde abends im Nightcenter gefeiert. Allerdings musste eine Schwimmerin wieder früh ins Bett. Alina Pengel hatte sich durch den 1. Platz bei den Bezirksmeisterschaften ebenfalls für die Landesmeisterschaften im Einzelwettkampf qualifiziert. Gemeldet war sie unter den Top 6 und trotz sehr großer Aufregung erreichte Alina am Ende den 3. Platz.

Bei den Senioren war die Ortsgruppe Winsen (Aller) ebenfalls vertreten. Günter Borchert schwamm in der Altersklasse 70 und feierte ausgiebig seinen 1. Platz abends auf der Siegerehrung.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Landesmeisterschaft äußerst erfolgreich für die Ortsgruppe Winsen (Aller) war und wir guter Dinge sind, dass im nächsten Jahr noch weitere Schwimmerinnen und Schwimmer zu den Landesmeisterschaften 2019 nach Langenhagen/Hannover fahren werden.